Winterlandschaft

Ich weiß nicht, wann es mir zum ersten Mal aufgefallen ist.

Aber wenn Schnee liegt - und sei es auch noch so wenig - ist die Welt wie in Watte gehüllt, leise und wirkt viel zerbrechlicher, als sonst.
Man befürchtet im Leben immer, dass die Welt zu hart für einen sein könnte, dass man selbst zu schwach ist, alle Hindernisse und Prüfungen zu überstehen.

Doch im Schnee wirkt die Welt plötzlich anders. Weicher. Sanfter. Und man merkt, dass man selbst viel stärker ist, als man dachte. Wie der Schnee unter unseren Füßen knirscht, erinnert an Glas, dessen Risse zunehmen unter dem Gewicht, welches es tragen muss. Man muss vorsichtig mit etwas so Zerbrechlichem wie dem Leben umgehen. Und gleichzeitig darf man sich nicht einschüchtern lassen, wenn man vor Hindernissen steht, die man für unüberwindbar hält.

Love, Sapphire

16.1.17 07:43

Letzte Einträge: Lebens-Psoitivität??

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen