Ein schönes und besinnliches Yul-Fest euch allen!

YUL (21.12.) Yul, der Name leitet sich von dem altnordischen Wort yula ab, welches Rad bedeute und auf den immerwährenden Zyklus der Jahreszeiten hinweist, ist die Feier der Winter-Sonnen-Wende. Sie wird auch Mittwinter oder Winter solstice, das lateinische Wort Solstitium bedeutet soviel wie "Stillstand der Sonne,"genannt. In dieser Nacht,welche die längste des Jahres ist, erfüllt sich das Versprechen der Wiedergeburt, die Wiederkehr des Lichtes. Quelle: http://www.andariel.net/Hexen/Hochfeste/Yul.htm Dieses kleine Extrakt habe ich mir ausgesucht, weil ich finde, dass diese Seite das Ganze sehr schön beschreibt. Jeder, der sich etwas für keltische Brauchtümer interessiert, ist auf dieser Seite herzlichst willkommen! Außerdem hoffe ich, ein paar meiner damaligen Schreiber wieder aktivieren zu können. Die letzten Jahre ist viel geschehen, jedoch nie habe ich vergessen, was ich hier auf diesem Blog schon alles erlebt habe. Ich meine, es klingt surreal, aber ich glaube immer noch, eine Elfe zu sein. Nein, ich WEIß es. Denn die Natur ist das schönste, erhabenste und perfekteste dieser Erde. Sie ist meine Mutter, "Mutter Natur". Sie ist Mutter und Ursprung allen Lebens. Mir ging nie aus dem Kopf, was Ithilgwath damals schrieb. Ich sei eine von IHNEN. Mittlerweile weiß ich, dass es so etwas wie kleine Elfenwesen, mit Flügelchen usw. einfach nicht gibt. Das weiß ich schon lange. Ich glaube an die Magie der Erde - an das Lebenschenken und Lebennehmen, das uns ständig umgibt. Ich bezeichne mich als "Elfe" - aber lasst mich nochmal kurz erklären, was ich damit meine: Hoch gewachsen, zart, emotional und ruhig - so war ich schon immer. Jedoch meine Augenfarbe ist die der tiefen See, nicht recht grün und nicht recht blau. Mein Herz schlägt im Takt der Natur und ich glaube, dass wir alle, wenn wir nur wir selbst sind, auf den richtigen Weg geraten. Mutter Natur leitet uns. Des weiteren denke ich, dass Jeder sein kann, was er will, wie er sich fühlt und was ihm richtig erscheint. Der keltische Glaube hat mich mitgerissen und heute begehe ich das Yul-Fest. Ich denke mir ein Ritual selbst aus, vielleicht binde ich einen Spaziergang, ein Essen oder einfach ein Gebet mit ein. Wie verbringt ihr diese kurzen, dunklen Tage über Yul / Weihnachten denn so? Ich bin neugierig! :D Grüße, Cîwedhel

21.12.11 12:15

Letzte Einträge: Winterlandschaft, Lebens-Psoitivität??

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen