Neues aus dem Nähkästchen einer Elfe

Liebe Leserinnen und Leser - die lange Pause in der ich hier nichts von mir habe hören lassen, entstand zum Einen aus der doch sehr verzwickten Lage, in welcher ich mich befand und zudem aus der hieraus resultierenden Unsicherheit meinerseits. Lasst es mich kurz erklären: Eine meiner besten Freundinnen (keine Elfe) ist sehr gläubige Christin. Sie findet meine Einstellung zur Religion, dass jeder selbst wählen sollte, was er glaubt, furchtbar und sie fand nun heraus, dass ich mich als freie Keltin bezeichne, da ich sehr verwurzelt in der Natur bin und eine Naturreligion nach meinem Geschmack eben im Keltentum gefunden habe. Es ist nicht so einfach, mit jemandem ein normales Gespräch zu führen, wenn dieser zu stur ist, von seinem eigenen Weg auf zu blicken und sich auch mal andere Wege (Religionen) an zu sehen. Letzten Endes erschreckte es mich, wie sehr sie mich anfeindete. Wir waren bereits 10 Jahre lang gute Freunde und sie wusste schon einiges (natürlich nicht alles) über mich. Ich ließ das Elfendasein und das Keltentum eine Weile ruhen, damit sich die Freundschaft erholen kann. Nun jedoch kehre ich zurück mit der neuen Erkenntnis, dass man niemanden sich selbst beeinträchtigen lassen sollte. Es ist wichtig, dass mich meine Freunde auch einfach so annehmen und mögen, wie ich bin. Diesem Grundsatz werde ich nun folgen und hoffe, wieder ein bisschen die Elfengespräche auf diesem Blog ins Rollen zu bringen. Alles Gute und mystische Grüße durch den Elfenwinter Eure Cîwedhel

2.1.11 12:20

Letzte Einträge: Winterlandschaft, Lebens-Psoitivität??

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen